Energie sparen: Mobilität

Pendeln mit dem Fahrrad?

Viele nutzen bereits das Fahrrad für den Weg zur Arbeit. Auch diese Kilometer werden mit 30 Cent pro Entfernungskilometer bei der Steuer berücksichtigt. Und der Beitrag zum Klimaschutz sowie der Konditionsgewinn ist ein angenehmer Effekt.


Mit dem Fahrrad zur Schule: Humboldt Gymnasium

Wenn Sie das Auto für den Weg zur Arbeit nutzen müssen, versuchen Sie Fahrgemeinschaften zu bilden. Häufig geht das viel leichter als erwartet!

Einkaufen

geht oft auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Das Auto hat Pause. Durch die Wahl von regionalen Lebensmitteln beim Einkauf sparen Sie Transportkosten, das ist Klima schonend. Schonen Sie Ressourcen und sparen Sie Müll: Verzichten Sie nach Möglichkeit auf Produkte, die in Plastik verpackt sind.

Schulweg – wichtig für Kinder!

Lassen Sie Ihre Kinder den Schulweg mit Freunden zu Fuß bewältigen. Das ist wichtig für soziale Kontakte und stärkt das Selbstvertrauen!

Elektromobil?

Sie könnten Ihr E-Mobil mit der eigenen Fotovoltaik-Anlage aufladen. Leider geht das nicht über Nacht. Aber wenn Sie an sonnigen Tagen Ihr E-Mobil mit selbst erzeugtem Strom „tanken“, können Sie Ihre Kraftstoffkosten erheblich senken! Zudem bekommen Sie beim Kauf staatliche Förderung und zahlen etwa 10 Jahre keine Kfz-Steuer. Und es gibt die THG Prämie von ca 100 bis 300€ pro Jahr, anmelden nicht vergessen!

Wenn Sie keine eigene Ladestation einrichten wollen oder können, fragen Sie Ihre Nachbarn: vielleicht kann ein gemeinsamer Betrieb organisiert werden. Oder Ihr Arbeitgeber stellt eine Ladestation zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

sind oft deutlich besser als ihr Ruf! Nutzen Sie wann immer möglich die Angebote, insbesondere in der Stadt! Es gibt übertragbare Abos die sehr gut gemeinschaftlich mit der Nachbarschaft genutzt werden können.

Reisen

mit dem Auto: Angepasst, gemütlich, mit dem Blick auf den Kraftstoffverbrauch. Das spürt der Geldbeutel und der Stresslevel bleibt unten.

Reisen mit dem Zug ist sehr entspannt, ganz besonders mit Kindern. Die Verspätungen sind meist nicht gravierend, ein Stau auf der Straße nervt oft länger!


 

Vorheriger Beitrag
Energie sparen: Haus und Garten
Nächster Beitrag
Nachrüstung von Tiefgaragen mit einheitlicher Ladeinfrastruktur